Erdkunde am Gymnasium Lüchow

Fachgruppe Erdkunde

Frau StR' Janiesch (Fachobfrau)

Frau StD' Kaufmann

Herr StD Waldeck

Herr OStR Thiede

Frau OStR' Cordes

Frau StR' Conrad

Frau StR' Kossian

Herr StR Hoos

Herr StudRef Käßhöfer

Stadtexkursion nach Salzwedel im November 2011

Im November 2011 fand zum wiederholten Mal vom Gymnasium Lüchow aus eine stadtgeographische Exkursion in die Nachbarstadt Salzwedel statt. Semesterthema: Siedlungsräume im Wandel. Der Erdkunde-Leistungskurs EK1 fuhr mit dem Kurslehrer Herrn Waldeck und dem Referendar Herrn Maiwirth vom Studienseminar in Uelzen zunächst zum Bahnhof Salzwedel. Dort startete der Rundgang durch die Stadt.
Durch das ehemalige Lüchower Tor ging es über die Hohe Brücke im Bereich des mittelalterlichen Hafens an der Jeetze zum Steintor (2 Fotos).
Der Weg führte dann durch die Breite Straße zum Platz vor dem ehemaligen Rathaus der Neustadt. Dabei wurde die Umgestaltung des großen Platzes angesichts fehlender Investoren zur Neubebauung herausgestellt.
Durch die Burgstraße ging es mit Abstecher zum Bürgermeisterhof weiter zur Lorenzkirche als Teil der Straße der Romanik und durch den engen mittelalterlichen Gang (Foto) zum Jenny-Marx-Haus und zum Johann-Friedrich-Danneil-Museum (2 Fotos; beherbergt den berühmten Weinberg-Altar von Lucas Cranach dem Jüngeren).
Hinter dem Danneil-Museum wurde der bekannte Rest der Stadtmauer mit dem markanten Hungerturm betrachtet (Foto).
Nächster Halt war die mächtige Marienkirche mit ihrem achteckigen Turm aus dem 15. Jahrhundert ? ihr Vorläufer stammt aus dem Jahr 1285 (Foto).
Das nächste Ziel waren die ältesten Fachwerkhäuser der Stadt (Hochständerhaus) im Bereich Salzstraße/Schmiedestraße (Foto).
Über Altperverstrasse-Nicolaistraße-St-Ilsen-Straße ging es weiter zum eindrucksvollen Neupervertor mit großen Abschnitten der mittelalterlichen Stadtmauer.
Der Rückweg zum Bahnhof führte durch die Goethestraße mit ihren gründerzeitlichen Villen und aktuellen Gentrifizierungsprozessen.
Die zweistündige Fußexkursion wurde im Kurs vorbereitet im Hinblick auf Geschichte, Grundriss und aktuelle Nutzung (Grundkarte Salzwedel). Dabei ging es neben der Rolle als Hansestadt auch um die Zweiteilung in Altstadt und Neustadt.

Winfried Waldeck
(8 Fotos: W.Waldeck)