Beschwerderegelung für Eltern

Wir bemühen uns in unserer Arbeit um die schulische Weiterentwicklung Ihrer Kinder. Dieses Bemühen läuft nicht immer konfliktfrei ab. Wichtig ist es aber, dass Spielregeln in der Konfliktbewältigung eingehalten werden:

1. Suchen Sie in jedem Streitfall immer zuerst das Gespräch mit den betroffenen Kolleginnen und Kollegen. Nur wenn Kritik offen vorgetragen wird, kann man sich auch mit ihr auseinandersetzen und eventuell zu Veränderungen beitragen.

2. Falls nach dieser ersten Phase für Sie keine Klärung erfolgt ist, haben Sie die Möglichkeit die Klassenleitung bzw. die Tutorin / den Tutor einzuschalten. Es ist außerdem immer sinnvoll, sich bereits frühzeitig an eine Beratungslehrerin / einen Beratungslehrer zu wenden, um ein geeignetes Verfahren zur Konfliktlösung bzw. Mediation zu finden und durchzuführen. Weitere Hinweise dazu finden Sie in unserem Beratungskonzept.

3. Erst wenn dann immer noch Klärungsbedarf besteht, sollte der Schulleiter einbezogen werden.

Informationen der Schulleitung

Qualifikationsphase

Merkblatt zu Entschuldigungen und Freistellungen