Deutsch am Gymnasium Lüchow

Herzlich willkommen auf der Seite der Fachschaft Deutsch!

Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen zum Deutsch-Unterricht am Gymnasium Lüchow. Bei Nachfragen steht Ihnen unsere Fachobfrau gern zur Verfügung.

Fachgruppe Deutsch

Frau StR` Adam

Frau StR` Dr. Bettray

Frau StR' Bohne-Schulz

Herr StR Faescke

Frau StR` Gärtner

Frau StR' Gardocki

Frau StR` Gaumann

Herr OStR Gerlach

Frau OStR' Kuenzer

Frau StR' Lohse

Frau StR' Matalla

Frau OStR' Klüger (Fachobfrau)

Frau StR` Radke

Frau StR` Seebeck

Frau OStR' Schäfer

Frau OStR` Wellmann

 

 

Curricula

Im Fach Deutsch erweitern die Schülerinnen und Schüler ihre Fähigkeiten und Kenntnisse in den Bereichen Sprechen und Zuhören, Schreiben, Umgang mit Texten und Medien sowie Sprache und Sprachgebrauch. Die Fachgruppe Deutsch hat nach den Vorgaben der niedersächsischen Kerncurricula für die Sekundarstufe I und II jeweils schulinterne Curricula (Lehrpläne) entwickelt, die in regelmäßigen Abständen fortgeschrieben werden.

Auf folgender Internetseite des Kultusministeriums können Sie alle einschlägigen Vorgaben für den Deutsch-Unterricht finden, insbesondere für:

Zur Arbeit in der Kursstufe (Jahrgänge 11 und 12), Klausuren, Abiturklausuren und Themen des schriftlichen Abiturs.

Die Abiturklausuren werden in den schriftlichen Prüfungsfächern zentral gestellt.

Die verbindlich zu behandelnden Themen und Inhalte können Sie einsehen unter:

http://www.nibis.de/nibis.php?menid=1395

Dort finden Sie auch Termine und Themen, ferner Musteraufgaben für die länderübergreifenden Abituraufgaben. Jede unterrichtende Fachkraft plant die Kurse auf der Grundlage der geltenden Bestimmungen in eigener Verantwortung.

Die Klausuren in der Sek. II bereiten in der Art ihrer Aufgabenstellung und in den Anforderungen auf das schriftliche Abitur vor.

Bei der Formulierung der Aufgabenstellung werden die für die Abiturklausur verbindlichen Operatoren (Arbeitsanweisungen) benutzt. Diese Operatoren finden Sie unter:

https://www.nibis.de/uploads/1gohrgs/operatoren_2017/2017Deutsch_aktualisiert.pdf

Verwendetes Lehrwerk in Sek I

Als Arbeitsgrundlage für den Deutschunterricht in den Jahrgangsstufen 5 - 10 dient das Lehrwerk "Deutschbuch" aus dem Cornelsen Verlag. Das ergänzende Arbeitsheft kann von den Fachkollegen nach Absprache mit den Schülern und Eltern eingesetzt werden. Seit dem Schuljahr 2021/2022 werden aufsteigend die neuen Ausgaben des Lehrwerkes benutzt.

Link zum Lehrwerk beim Cornelsen-Verlag

https://www.cornelsen.de/reihen/deutschbuch-gymnasium-220001840000/niedersachsen-220001840014

https://www.cornelsen.de/reihen/deutschbuch-gymnasium-220001840000/niedersachsen-neue-ausgabe-220001840025

Weiterhin werden zusätzliche Texte (wie z.B. Lektürehefte, Romane) im Unterricht behandelt.

Verwendetes Lehrwerk in Sek II

Die unterrichtenden Fachlehrer und Fachlehrerinnen wählen gemeinsam abhängig von den jeweiligen abiturrelevanten Themen und Vorgaben des NIBIS geeignete Lehrmaterialien für die Kurse aus. Da sich die Prüfungsthemen im Fach Deutsch für jeden Abiturjahrgang ändern, können auch die Lehrmaterialien von Abiturjahrgang zu Abiturjahrgang variieren.

Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels

Jedes Jahr führen die Deutschlehrer der sechsten Klassen einen klasseninternen Vorlesewettbewerb durch, deren Sieger sich in einem Schulwettbewerb miteinander messen. Der Schulsieger darf dann im Rahmen des Vorlesewettbewerbs des Deutschen Buchhandels am Kreisentscheid teilnehmen und kann - je nach Erfolg - über weitere Stationen bis zum Bundesfinale gelangen. Dabei ist es nicht nur wichtig, dass die Schüler das betonte und flüssige Vorlesen bekannter Texte proben, sondern auch eine unbekannte Textvorlage routiniert handhaben können. Der Wettbewerbsgedanke sowie attraktive Buchpreise sorgen so bei vielen Schülern für eine große Motivation, sich mit dem Medium Buch auseinanderzusetzen.

Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen 2021

Der alljährliche Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen fand am 13.12.21 statt. Nuriel Zimmermann konnte den Klassenentscheid der 6a gewinnen und trat gegen Max Klewtschenko aus der 6b und Xiao Tang Guo aus der 6c an.
Zu ihrer Unterstützung hatten sie jeweils drei MitschülerInnen aus ihren Klassen mitgebracht. Frau
Kaufmann, unsere stellvertretende Schulleiterin, Herr Simon, ein ehemaliger Deutschlehrer, und Leo Kwaschnik aus der 7a, der Vorjahresgewinner, waren die JurorInnen.

Die drei VorleserInnen gaben zunächst dem Publikum und der Jury eine Einleitung zu ihrem Buch, das sie zuvor schon im Deutschunterricht im Rahmen der Buchvorstellungen präsentiert hatten, und lasen anschließend eine interessante Textstelle vor. Nuriel Zimmermann stellte den Roman „Emil und die drei Zwillige“ von Erich Kästner vor, Max Klewtschenko las einen Auszug aus Bettina Kettschaus „Das Geheimnis des Roten Drachen“ vor und Xiao Tang präsentierte von Karl Olsberg „Rafael 2.0“. Danach erhielten die drei SchülerInnen einen unbekannten Text, den sie ebenfalls möglichst sicher und flüssig vorlesen sollten.

Die Jury zog sich zur Beratung einige Minuten zurück. Auf Grundlage von Bewertungskriterien wie Lesetechnik und Interpretation wählten die JurorInnen Nuriel Zimmermann zum Schulsieger.

Nuriel wird im Februar 2022 für unsere Schule am Vorlesewettbewerb im Kreis-Lüchow-Dannenberg
teilnehmen.

Projekt „Lesekiste“ der Klasse 6a

Lesen, Basteln, Vorlesen, Präsentieren – all das begleitete uns, die Klasse 6a, in den vergangenen Wochen im Deutschunterricht. Wir fertigten zu unseren Lieblingsbüchern mit viel Mühe und tollen Ideen Lesekisten an, die unsere Mitschüler in die Welt der ausgewählten Erzählung entführen. In den Kisten befinden sich Gegenstände, die in dem Buch eine wichtige Rolle spielen, den Inhalt veranschaulichen und so auch andere zum Lesen anregen sollen.

Das Projekt war toll, weil wir unserer Fantasie freien Lauf lassen konnten und bei allen Vorträgen viel Spaß hatten und miteinander lachten. Zwar steckt in dem Projekt viel Arbeit, die sich jedoch am Ende gelohnt hat, denn die Buchvorstellungen mit Lesekiste ernteten sehr viel Lob.

Ob spannend, nachdenklich, berührend oder lustig – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Gerne können Sie sich selbst davon überzeugen und die Ausstellung unserer Lesekisten im Foyer des Gymnasiums besuchen.

Viel Spaß dabei wünscht die Klasse 6a!

„Journalismus macht Schule“

EJZ-Redakteur zu Besuch am Gymnasium Lüchow

Am 09. Juli 2021 besuchte ein Elbe-Jeetzel-Zeitungs-Mitarbeiter uns, die Klasse 8a des Lüchower Gymnasiums:

Der Redakteur Christian Franke hat uns ein paar Dinge über seinen Beruf gesagt und unsere Fragen beantwortet. Er erzählte uns zum Beispiel, woher er seine Informationen kriegt, was ist, wenn man keine spannenden Nachrichten hat, oder inwiefern andere Zeitungen Konkurrenten für die EJZ sind. Wir konnten auch erfahren, wie der strukturelle Aufbau einer Lokalzeitung ist, was Recherchieren heißt und wie die Arbeit als Journalist so ist, wieviel man verdient und wie gut man z.B. die Rechtschreibung beherrschen muss, um diesen Beruf haben zu können. Aus dem Unterricht kannten wir schon: Auch bei den Artikeln gibt es Unterschiede: zum Beispiel einen Bericht, der sachlich und ohne Meinung des Redakteurs ist, oder einen Kommentar, der eine Meinung wiedergibt.
Zuvor hatten wir im Unterricht das Thema Zeitung. Es war sehr interessant zu hören, wie es bei einer Zeitung hinter den Kulissen abläuft und es cool war, dass wir von einem Redakteur von einer Zeitung mehr über dieses Thema zu erfahren und Fragen stellen zu können.
Am Ende machten wir noch ein gemeinsames Bild, das man hier sehen kann.