Erasmus-Projekt 2020 - 2022

Umweltfreundliches Europa – die Zukunft beginnt jetzt!

„Umweltfreundliches Europa“ ist ein Projekt mitten in der Corona-Krise. Die Natur hat uns gezeigt, wie mächtig sie ist. Wir dürfen nicht vergessen, dass wir nicht nur von, sondern mit der Natur zusammenleben, in ihr und für sie handeln. Umweltschutz ist aktueller denn je – Verantwortung gegenüber der Umwelt ist überlebenswichtig und kennt keine Grenzen.

Das Problem, dass wir ungerecht mit Mutter Erde umgehen, wird seit Jahrzehnten diskutiert. Unsere Schülerinnen und Schüler zeigen jedoch nicht genug aktive Haltung. Wir wollen mit unseren SuS die Seite wechseln, vom Beobachter zum aktiv Handelnden werden. Wir alle leben auf der einen Erde, Meere und Ozeane sind international, wir atmen dieselbe Luft: Deswegen ist das Erasmusprojekt ein internationales Projekt. Darin arbeiten 150 Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen 12-16 Jahren aus sechs Ländern zusammen. Beteiligt sind Schulen aus der Türkei, Polen, Portugal, Dänemark, Griechenland und Deutschland. Wir wollen das Verantwortungsbewusstsein stärken und unsere SuS für den aktiven Umweltschutz gewinnen.

Die Schülerinnen und Schüler arbeiten dazu an folgenden Themen:

(1) Deutschland: Naturlandschaften, Wald als Ökosystem, Biodiversität;
(2) Dänemark: Alternative Energien;
(3) Portugal: Wasser – Ressource und Lebensraum;
(4) Rhodos: Abfallverwertung und Recycling;
(5) Türkei: Nachhaltiger Umgang mit Lebensmitteln.

Was bisher geschah…

Das Erasmusprojekt konnte wegen der Covid19-Pandemie bisher nicht ganz wie geplant durchgeführt werden. Besonders auf die Reisen hatten sich unsere Schülerinnen und Schüler sehr gefreut. Deswegen wurden gleich zu Anfang kreative Lösungen gefunden: Die Aktivitäten wurden online verlegt. In einzelnen Schulen wurden Umfragen zu den Projektthemen, Projektlogo und Wettbewerbe durchgeführt. Am Gymnasium Lüchow haben Schülerinnen und Schüler Logo – Vorschläge entworfen. Da auf Grund der Pandemie außerschulische Aktivitäten nicht möglich waren, haben sich unsere Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Projekts online mit dem Projektthema „Vorstellung der Heimatregion, Erstellen von Fotostrecken zu unserem Themenkomplex“ auseinandergesetzt.
Um sich gegenseitig vorzustellen, haben die SuS online auf Padlet eine Vorstellungswand kreiert. Dabei haben sie Steckbriefe von sich selbst gestaltet und von ihrem Leben vor und während der Pandemie erzählt: Die Wand findet ihr unter diesem Link:

https://padlet.com/marta_kozak1/f7cm4xn1mvulqrdj

Das erste Online Treffen der SuS fand am 11.06.2021 statt: Dabei haben sie spielerisch ihre Kenntnisse zum Thema Landschaften, Klima, Fauna und Flora in den Partnerländern ausgetauscht.